Landwasser EKZ Jam 2019

Vom 3.-6. Oktober 2019 findet in Landwasser das "Landwasser EKZ Jam 2019", ein Urban Street Art Festival statt

30 Wände des bald abgerissenen Einkaufszentrum stehen durch die Fa. Unmuessig ca. 50 Künstler/innen zur Verfügung um über 4 Tage ihre Werke zu kreirren.
Das Haus der Begegnung wird für die aus ganz Deutschland anreißenden Künstler/innen als Treffpunkt und zum Austausch zu Verfügung stehen. Dies gilt auch für interessierte Bürger/innen, um mit den einzelnen Künstler/innen ins Gespräch zu kommen.

Der Begriff Graffiti kommt aus dem italienischen (Singular Graffito), und steht als Sammelbegriff für thematisch und gestalterisch unterschiedliche sichtbare Elemente. Dies können Bilder, Schriftzüge oder Zeichen sein, die mit verschiedenen Techniken auf Oberflächen oder durch deren Veränderung im privaten und öffentlichen Raum erstellt wurden. Die Graffiti werden zumeist unter Pseudonym und illegal gefertigt. Die Akzeptanz von Graffiti ist unterschiedlich geprägt. Werden nicht genehmigte Graffiti in der öffentlichen Wahrnehmung meist als Form des Vandalismus betrachtet, werden sie von anderer Seite auch als Form der Kunst anerkannt. Beides schließt sich jedoch nicht aus.

Der Verein Sicheres Freiburg ist im Bereich legaler und illegaler Graffiti vielschichtig aktiv. Neben vielen Aktivitäten zur Beseitigung illegaler Graffiti werden auch präventiv Maßnahmen und Konzepte gefördert. So stellt die Stadt Freiburg Flächen zur Verfügung die legal für Graffiti genutzt werden können.

Im Rahmen der Projektförderung unterstützt der Verein Sicheres Freiburg Projekte finanziell, so wie dieses,  in denen es um Graffiti als urban street art geht.

Weitere finanzielle und Materielle Unterstüzung erhält das Projekt, welches vom Quartiersbüro Landwasser in Kooperation mit den Künstlern Zoolo und Tom Brane organisiert wird, von dem Kulturamt der Stadt Freiburg,  der Fa. Unmuessig, Kai Veser Hausmeister-Komplett-Service, Netzwerk-Landwasser e.V., Bretterbude e.V., der Aphotheke Landwasser und dem Bürgerverein Landwasser.

Wir freuen uns dass das EKZ nochmals als Kunstobjekt eine neue Bedeutung erfährt.